× Login

Gruppen

Tourenprogramm

Clubhütte

Kletterwand

Wissenswertes

Hintere Rosswis (Isisizer Rosswis)

2022-01-15

Der Treffpunkt für diese Tour war angesetzt auf 8:30 Uhr beim Berghaus Malbun, dies auf dem Buchserberg.

Die Zugreisenden trafen sich jedoch bereits kurz vor 8:00 Uhr beim Bahnhof in Buchs. Das Wetter lockte sehr viele Berggänger ins Skigebiet Malbun. Folglich war der kleine Postbus bis auf den hintersten Stehplatz gefüllt. Der Bus war weder mit einem Skiwagen

ausgerüstet, noch gab es Skiständer. Ob dem Busfahrer die Schwarzfahrer bekannt sind, sei dahin gestellt.

Martin und die, mit dem Auto angereisten, erwarteten die ÖV-Mobilisten.

Schnell wurden die letzten Vorbereitungen zum Skiabmarsch gemacht und die LVS Kontrolle durchgeführt. Loose Skifelle von Silja konnten dank Bettinas bester Notfallausrüstung mittels Eisenschnalle befestigt werden.

Das Wetter sowie die Bedienungen für den Aufstieg; einfach herrlich!

Über das Malbun, Untersäss, Hanenspil wurde innerhalb der Spuren bergauf marschiert, bis zum Isisizgrat. Eine Pause beim Obersäss stillte den Durst sowie Hunger und entlastete die Tourengänger.

Ins Isisiz wurde mit den, noch angebrachten Fellen, heruntergefahren. Das Schattenloch verleitete zum schnellen Aufstieg entlang des Rot Stein Sichli. Bei gutem Tempo von 1977 m.ü.M hinauf zum Grat des Rot Stein Sichli, wo durch einen Halt nochmals eine Stärkung aus den Rücksäcken für den Gipfelsturm eingenommen wurde.

Ab auf die Spitze, auf 2333 m.ü.M. Welch tolle Aussicht von diesem Berggipfel!

Wir gratulierten uns zum unfallfreien erfolgreichen Aufstieg, knipsten sagenhafte Bilder und tätigten Vorbereitungen für den Abstieg, inkl. Verpflegung.

Pulverschnee, sehr wenige Eisstellen, jedoch ab und zu ein Stein begegneten uns bei der Abfahrt. Im Tal Isisiz wurden die Felle wieder montiert für den letzten Aufstieg. Wieder Isisizgrat, hinüber zum Farniboden. Dort wurden die Felle wieder entfernt und der letzten Abfahrt zum Berghaus Malbun stand nichts mehr im Wege.

Die Tour war somit ein herrliches Ereignis für alle, hatten wir doch ca. 1400 Höhenmeter zurückgelegt und konnten den Tag bei heissem Kaffee und kalten Getränken im Berghaus Malbun währschaft abschliessen. Herzlichen Dank an den Tourenleiter sowie an alle umsichtigen Teilnehmer.

Teilnehmende: Martin Breitschmid (Tourenleiter), Hansruedi Bachmann, Bettina Bachmann, Sara Bachmann, Andy Zuber, Birgit Orgel, Annelies Zwingli, Jeremias Eggenberg, Fabian Breitschmid, Silja Hollenstein (Tourenbericht).

Fotogalerie: