× Login

Gruppen

Tourenprogramm

Clubhütte

Kletterwand

Wissenswertes

ST Sunnehöreli

2022-01-27

Mangels Schnee auf dem Vilan suchte Hans Egli eine Alternative und fand diese mit dem Sunnehöreli im Sernftal.

Die ersten 400 Höhenmeter von Matt auf die Weissenberge (1275 m) überwanden wir mit der Seilbahn. Dort starteten wir bei schönstem Wetter um halb zehn und hatten zum Glück noch ein wenig Schnee auf der Aufstiegsroute. Die Sonnenhänge waren auf dieser Höhe schneefrei. Nach rund einer halben Stunde Aufstieg hatten wir eine durchgehende Schneedecke. Nach einer zweiten Stärkung auf rund 1900 m Höhe nahmen wir, mit Harscheisen ausgerüstet, die schmale Flanke Richtung Sunnehöreli in Angriff. Nach etlichen Spitzkehren, die uns recht herausforderten, und einem Stück, bei dem wir die Skier tragen mussten, gelangten wir nach etwas über drei Stunden aufs Sunnehöreli. Die Rundsicht dort oben war herrlich. Der Schnee Richtung Mülibachtal war locker und versprach eine herrliche Abfahrt. Nach einer ausgiebigen Rast auf dem windstillen Gipfel nahmen wir die Abfahrt in Angriff und wurden nicht enttäuscht. Trotz vieler Spuren fanden wir immer wieder Hänge mit Tiefschnee. Es war traumhaft. Unten im Mülibach angelangt, wurden wir nochmals herausgefordert, mussten wir doch dem einen oder anderen Stein ausweichen und auch mal die Skier ein Stück weit tragen. Trotzdem war es eine gelungene Tour, die in guter Erinnerung bleiben wird. Ein herzlicher Dank geht an Hans Egli, der die Tour vorbereitet hatte, und an Martin Scherrer für die Leiterunterstützung.

 

Text:       Bruno Resegatti

Bilder:     Claudia Risch, Christoph Schuler, Bruno Resegatti

Fotogalerie: