× Login

Gruppen

Tourenprogramm

Clubhütte

Kletterwand

Wissenswertes

Neue Website

Seit Februar ist nun unsere neue Website online - wir freuen uns auf euer konstruktives Feedback!

Waldstätterweg 1, Brunnen-Vitznau

2021-08-12

Schlaflose Nächte - gefühlt hundertmal Meteo Schweiz konsultieren – noch einmal ablaufen: zu nass, zu gefährlich? Dann Tour ändern oder sogar absagen: Regen, Nebel….

Was in diesem Sommer bis jetzt schon fast normal war, blieb unserer Tourenleiterin Elisabeth Künzle erspart. Ein strahlender Sommer-Donnerstag erwartete uns.

21 Seniorinnen und Senioren machten sich morgens um 7 Uhr mit der S4 auf den Weg nach Brunnen SZ. Viermal umsteigen war nötig. Wer Elisabeth zuhörte, wusste genau wann und wo der nächste Zug oder Bus zur Weiterfahrt bereitstand.

Die erste Etappe auf der Asphaltstrasse in Brunnen verhinderten wir mit einer Busfahrt. Dennoch ging es zuerst weitere 20 Minuten auf dem Trottoir der Seestrasse entlang. Der Grund: Sperrung des Wanderweges wegen Steinschlag. Dann die zweifache Überraschung: Kein Wanderweg sondern ein Bergweg lag vor uns…und steil, sehr steil ging es bergauf. Der Waldstätterweg ist keine Seepromenade! Er führt hier hoch über dem Vierwaldstättersee durch Wälder und über Weiden. «Ein Hauch von Süden», so wird diese Etappe beschrieben.  Aussichtspunkte ermöglichen den Blick über den See und zu den umliegenden Gipfeln, laden ein zum Verweilen, Staunen …..und zum Trinken. Das war auch nötig, denn es wurde heiss. Wer seinen Vorrat an Flüssigem aufgebraucht hatte, konnte diesen unterwegs bei Bauernhöfen mit einem entsprechenden Angebot auffüllen.

Nach einem abwechslungsreichen Abstieg erreichten wir Gersau und die Seepromenade. Alle fanden einen Schattenplatz und genossen das Mittagessen aus dem Rucksack. Die meisten begaben sich danach ins Restaurant Schwert. Der liebenswürdige Kellner war mit unserer Getränkebestellung und der Schlussabrechnung stark gefordert. Dennoch waren wir wie vorgesehen um 13 Uhr startbereit. Elisabeth beschrieb uns den Weg nach Vitznau:

20 Minuten steil bergauf, dann abwechselnd hinauf und hinunter, schweisstreibend also, aber irgendwo mussten die 740 Höhenmeter gemäss Tourenausschreibung ja herkommen. Einige von uns verzichteten auf dieses Wegstück und genossen die Schifffahrt von Gersau nach Weggis. Wir anderen machten uns auf den Weg. Wieder ging es durch schattige Wälder und über Wiesen und Weiden. Mehrere Drehtore führten zu Staus. Warum diese nicht drehen dürfen sondern so blockiert sind, dass ein Durchkommen sehr schwierig ist, war uns unverständlich.

Eine letzte Pause auf dem Aussichtsplatz über dem Dorf folgte. Vitznau mit dem berühmten Hotel Vitznauerhof lag vor uns. Nach einem kurzen Abstieg zur Bushaltestelle Vitznau/Bürglen ging es direkt nach Küssnacht am Rigi und mit dem Voralpenexpress zurück ins Toggenburg.

 

Wer von uns wäre auf die Idee gekommen, auf dem Waldstätterweg zu wandern?

Herzlichen Dank, Elisabeth, für diese Idee und den schönen Tag!

 

 

Text:         Ruedi Flotron

Fotos:        Eva Hehli und Ruedi Flotron

Fotogalerie: