× Login

Gruppen

Tourenprogramm

Clubhütte

Kletterwand

Wissenswertes

Neue Website

Seit Februar ist nun unsere neue Website online - wir freuen uns auf euer konstruktives Feedback!

Grillplausch

2021-07-01

Das unsichere Wetter machte es Sandra Tschudi mit der Entscheidung nicht leicht, ob der erste, von ihr organisierte Grillplausch, stattfinden kann. Kurz entschlossen bekamen wir die Nachricht, dass wir uns Senioren zum Grillieren treffen. 

Da die Scherbhütte, in der wir uns viele Jahre zum Grillplausch trafen, wegen Neubau nicht benützt werden konnte, trafen wir uns auf dem Inseli Neu St. Johann. 

Ab Ebnat Kappel wanderten 17 und ab Krummenau 7 SACler unter der Führung von Monika Stalder der Thur entlang zum neuen Grillplatz. Die Wartezeit auf die 7 SACler in Krummenau, die mit dem Zug anreisten, wurde zu einem kurzen Kaffeeaufenthalt in der Sonne, benützt.

Während der Wanderung auf einem gut ausgebauten Weg mit leichten Auf und Abs durch einen mystischen Wald kamen mir die Zeilen des Toggenburger Liedes in den Sinn:

"Wo eingeengt in Felsenklüften die Thur sich schäumend wälzt dahin 

und Speer und Säntis ihre Häupter zum Himmel heben frei und kühn“.

Genau so durften wir die Thur, nach all dem vielen Regen in den letzten Tagen, erleben. Braun, schäumend und reissend. Dazwischen gab es Stellen in der sie sanft dahinfloss. Beim Wehr schoss das Wasser über die Felsen und Steinblöcke. Im Sprühregen genossen wir dieses Schauspiel. Die Bergwelt war leider durch die starken Wolken verdeckt.

Nach 165 Minuten erreichten wir das Inseli. Ein paar Gäste die mit Velo oder Auto angereist waren, begrüssten uns. Von Sandra und ihren Helferinnen Maria und Hilly wurden wir bei der Blockhütte mit Aperogebäck und diversen Getränken empfangen.

Die Grillmeister Dölf und Köbi hatten eine schöne Glut unter dem Grillrost bereit, um unsere Würste zu bräteln. 

In der Blockhütte war der Tisch mit Schoggi-, Nuss-, Früchtekuchen, Nussstengeli und Brownies liebevoll aufgebaut. Und da gab es 2 Männer, die ungeduldig!!! auf die Eröffnung des Dessertbüffets warteten.

Wir genossen unseren Grillplausch mit Essen, Trinken, Gesprächen, Diskussionen und das Lachen kam auch nicht zu kurz.

Nach ca. 180 Minuten verabschiedeten sich 34 dankbare SACler von Sandra, Maria, Hilly, Dölf und Köbi für ihre Arbeit, und Monika für ihre Führung, damit wir diesen Tag so geniessen konnten. 

Sandra, dein 1. Grillplausch war ein Erfolg. Du hast es gut gemacht!!! DANKE

Wir freuen uns auf den nächsten. 

 

Text:               Heidi Kraft

Fotos:             Eva Hehli und Ruedi Flotron

 

Fotogalerie: