× Login

Gruppen

Tourenprogramm

Clubhütte

Kletterwand

Wissenswertes

Neue Website

Seit Februar ist nun unsere neue Website online - wir freuen uns auf euer konstruktives Feedback!

Rond om Appezöll

2021-05-13

Scheinbar gilt bei den Senioren die Regel, wer nicht oft an den Touren teilnimmt, wird für den Bericht verknurrt. Schon als Schülerin hat es mir jeweils die Schulreisen verdorben, weil fast obligatorisch ein Aufsatz über den Ausflug zu schreiben war. So schlimm ist es heute nicht mehr.

Von allen Himmelsrichtungen reisten 27 Frauen und Männer an. Nach Tourenbeschreibung war etwas Kondition erforderlich. Das Appenzellerland ist auch sehr hügelig. Bei Sonnenschein sind die Häuser im Dorf Appenzell besonders schmuck. Nur schade, dass der Landsgemeindeplatz mit Autos verstellt ist. Die meisten Touristen wollen einfach nur durch das pittoreske Dorf schlendern.

Auf einer kleinen Anhöhe steht die im Jahre 1862 erstellte Kapelle Rapisau. Sie wurde aus Dankbarkeit für die Verschonung vor dem schwarzen Tod des 17. Jahrhunderts erbaut.

Nach dem ersten Anstieg erreichen wir das Dorf Schlatt. Hinter der Kirche packen wir das erste Mal den Rucksack aus. Dunkle Wolken ziehen auf. Die Diskussion, ob Schirm oder nicht Schirm, jedoch sicher eine Jacke, höre ich aus der Wanderschar. Tatsächlich, die von allen erhofften guten Wetterbedingungen sind dahin. Im Dorf Schlatt hätte es ein gut geführtes Restaurant. Corona lässt grüssen! Jetzt ist endgültig das schlechte Wetter angekommen.

Durch die nassen Wiesen sind die mit schlecht gepflegten Schuhen eindeutig im Nachteil. Auch mit dem Schirm werden die Hosen nass. Schutz finden wir auf einem Bauernhof im Maschinenhangar. drei Hangmäher, einen grossen Traktor und zwei Squat zähle ich. Ruedi macht trotz starkem Regen keine Pause mit Fotografieren, denn er habe ein wasserspritzresistentes Gerät.

Wir ziehen weiter und lassen der zweiten Wandergruppe Platz. Per Telefon übermitteln sie dann, sie hätten keine Lust bei diesem Sudelwetter weiterzuwandern. Der wolkenbehangene Himmel bestimmte unser weiteres Programm. Schlussendlich wollten dann doch alle die vorgesehene Rundwanderung fortsetzen. Nach der Mittagspause führte der Weg steil gegen den Ruinenhügel. Wegen dem starken Regen verzichteten wir auf die letzten Meter um auf die Ruine Clanx hochzusteigen.

Zurück auf dem geschichtsträchtigen Landsgemeindeplatz war „rond um Appezöll“ beendet. Zur Erinnerung: Die Appenzeller Männer mussten das Frauenstimmrecht wohl oder übel akzeptieren. Das Bundesgericht hat sie am 29. April 1990 dazu gezwungen.

Herzlichen Dank an Monika und Elsbeth für die interessante Tour.

 

Text:    Myrtha Gut

Fotos:   Eva Hehli und Ruedi Flotron


Fotogalerie: