× Login

Gruppen

Tourenprogramm

Clubhütte

Kletterwand

Wissenswertes

Neue Website

Seit Februar ist nun unsere neue Website online - wir freuen uns auf euer konstruktives Feedback!

Baumwipfelpfad

2019-05-09

Pünktlich um 9.15 Uhr treffen 20 aufgestellte Wanderleute, (2 kommen später noch dazu) in Degersheim ein. Von da wandern wir an sprudelnden Bächlein und schmalen Wiesenwegen, bei niedergedrücktem Gras und Blumen, (vom Schnee) vorbei. Es geht immer wieder rauf und runter.

Nach ca. einer Stunde mussten wir die Regensachen hervorholen. Aber kaum waren alle gut eingepackt, war der Regen schon wieder vorbei.

Pünktlich kamen wir oben beim Baumwipfelpad an. Was für ein herrlicher Platz, viele Sitzplätze und eine herrliche Aussicht. Peter Weber hatte schon den Grill bereit gemacht und so konnten wir unsere Würste ganz schnell braten.

Peter hat sich bereit erklärt, uns durch die Anlage zu führen. So erhalten wir viele interessante Details. Der Baumwipfelpfad liegt in der Gemeinde Mogelsberg. Die ist 49 Quadratkilometer gross und hat ca. 19 Quadratkilometer Wald. Also gäbe es für jede Person einen Baum. Im Sommer 2017 wurde geplant und angefangen zu bauen. Da der WWF einverstanden war, kam man zügig voran. Hier gibt es 21 verschiedene Baumsorten. Damit man fast keine Bäume schlagen musste, wurde für die schweren Baumaschinen die bestehende Finnenbahn benutzt, die sowieso renovationsbedürftig war. Hier kam der grösste Baukran der Schweiz zum Einsatz.

124 Rundholzstützen, alle aus Weisstannen, in 65° geben dem 515 m langen Weg die Stabilität. Es war wunderschön, die Natur aus dieser Warte zu sehen.

Nach der Führung von Peter, konnte jeder für sich den Weg nochmals ablaufen. Unter dem Steg gibt es noch einen tollen Waldspielpatz. Wenn ich kleine Enkelkinder hätte, würde ich « allpott» dort hin gehen.

Das Ganze hat 3½ Millionen Franken gekostet. Der Verein hat mit ca. 30`000 Besucher pro Jahr gerechnet, es kamen aber 100`000 bis Weihnachten.

Danke, Agnes, für die schöne Wanderung, und die Idee hierher zu kommen.

Text:   Trudi Schneider

Fotos: Eva Hehli

Fotogalerie

Fotogalerie: