Bettwiesen - Zuzwil

01.März.2018 00:00:00

Heute, 1. März: wirklich Frühlingsanfang?  Ach ja, es ist ja auch erst der meteorologische Frühjahrsbeginn, denn der astronomische findet dann am 21. März statt! Die Tourenleiterin freut sich, dass sich trotz leichtem Schneefall und winterlichen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, 21 SeniorInnen für die Teilnahme an der heutigen Wanderung  entschlossen haben.

Warm eingepackt starten wir in Bettwiesen und stapfen auf schneebedeckten Wegen Richtung Schloss hinauf, einem zu einem Bauerngehöft umfunktionierten Herrschaftshaus. Weiter führt uns der Weg an Pferdeweiden und Hochstammobstkulturen vorbei, über die sanfte Hügellandschaft des Thurgaus, knapp an der Grenze zum Kanton St.Gallen, sowie über Feldwege und durch kleine Wäldchen. Wir passieren die Weiler Beckingen, Hittingen, Greutenberg und überqueren die Brunauer Hööchi. Braunau lassen wir links liegen und freuen uns mit knurrendem Magen auf einen feinen Zmittag in Wuppenau: Aber nicht im  Bären, einem hohen, schindelbedeckten Giebelhaus aus dem Jahre 1728, sondern im Restaurant Löwen desselben Dorfes mit seinen gut 1100 Einwohnern. Dort lassen wir es uns wohl sein, wärmen unsere Glieder und geniessen das feine Tagesmenü.

Gestärkt und aufgewärmt überwinden wir auch noch die letzte Steigung nach Grueb und dann geht’s via Hagenbuechtobel hinunter nach Zuzwil, von wo uns das Postauto nach Wil fährt.

Elisabeth, wir bedanken uns herzlich für diese schöne Wanderung in unserem Nachbarskanton. Ob dies wohl die letzte „Winterwanderung“ gewesen ist in diesem Jahr, da immerhin wärmere Temperaturen angesagt sind?

 

Text: Regula Bucher

Fotos:   Eva Hehli

Tags:
Bettwiesen
Bettwiesen
Bettwiesen
Bettwiesen
Bettwiesen
Bettwiesen
Bettwiesen
Bettwiesen
Bettwiesen
Bettwiesen
Website by 100pro.ch